Teilen auf Facebook Teilen auf LinkedIn Teilen auf Twitter Teilen auf Pinterest

Edward Hopper

Edward Hopper ist eine der Hauptfiguren des amerikanischen Realismus mit Gemälden wie House by the Railroad (1925) und Nighthawks (1942).

1882 im Bundesstaat New York geboren, besuchte Edward Hopper nach seiner Schulausbildung die renommierte New York School of Art. Er zog 1908 nach New York, wo er als Illustrator für Werbekampagnen angestellt wurde. Bald war er des Jobs überdrüssig und stellte in seiner Freizeit Gemälde aus. Um 1915 malte er Szenen des amerikanischen Lebens und 1920 präsentierte er seine erste Ausstellung im Whitney Studio Club, die ein großer Erfolg war. Im Jahr 1924 heiratete er Josephine Verstille Nivison.

Sein besonderer Stil, der aus einfachen Formen und eher dunklen Farben besteht, spielt mit den Kontrasten zwischen Licht und Schatten. Hopper gelang es, seinen realistischen Ansatz mit inszenierten Landschaften, die mal städtisch und mal ländlich sind, zu variieren. Die Figuren, die er malt, erwecken oft einen Eindruck von Einsamkeit und Ausgrenzung. Die meisten seiner Ölgemälde spiegeln ein Land wider, das sich in einem wirtschaftlichen und sozialen Wandel befindet. Im Jahr 1945 wurde Edward Hopper in die American Academy of Arts and Letters aufgenommen. Er erhält zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, darunter 1955 den Titel eines Doktors der Schönen Künste vom Art Institute of Chicago.

Suchen Sie ein anderes Kunstwerk oder andere Dimensionen? Kontaktieren Sie uns
New York Movie - Hopper von Bildende Kunst, Prodi Art, Kunstfotografie, Kunstdruck
Kunstdruck
ab 27